Veröffentlicht in Allgemein

Mein Jahreshighlight 2016

Meine Lieben,

das Jahr neigt sich stark dem Ende zu, da ist es doch an der Zeit, euch mein absolutes Jahreshighlight zu präsentieren!
Lange habe ich meine Bücherliste durchforstet, ich habe es dieses Jahr tatsächlich auf 60 gelesene Bücher gebracht.
Es waren wirklich viele wunderschöne Bücher dabei und ich habe viele neue Autoren für mich entdeckt.
Aber Jahreshighlight bedeutet nun mal, dass ich mich für eines entscheiden muss.

Die Entscheidung ist auch gar nicht soooo schwer gefallen, denn kein Buch ist mir mehr im Gedächtnis geblieben als

Shadows von Olivia Mae

Ich habe es zwar erst im Oktober gelesen, aber es konnte alles Bisherige toppen und keins hat mich danach mehr so beschäftigt.

Und das obwohl es ein für mich genrefremdes Buch ist!

Ihr habt sicher schon mitbekommen, dass Olivia zu meiner absoluten Herzensautorin geworden ist und ich bin ihr unendlich dankbar, dass sie den Mut hatte, dieses Werk zu veröffentlichen ❤

Sie schreibt so schonungslos und schockt mit ihren ehrlichen direkten Worten, indem sie sich eigentlichen Tabuthemen annimmt und diese dem Leser geradezu um die Ohren schleudert, so dass die Luft beim Lesen einfach wegbleibt.
Diese absolut beklemmende bedrückende Geschichte könnte auch mitten aus dem Leben gegriffen sein und zeigt deutlich auf, zu was der in die Enge getriebene Mensch eigentlich fähig ist.
Mich hat sie mit diesem Buch einfach umgehauen und das gleich mit ihrem Debutroman! Ich bin so sehr auf ihre nächsten Werke gespannt!
Olivia, lass dich nicht unterkriegen und mach bitte genauso weiter ❤
Ich ziehe meinen Hut vor dir!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kennt ihr denn das Buch?

Habt ihr es bereits gelesen?

Ich bin sehr auf eure Meinung gesapnnt!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Klappentext:
Shadows ist ein sozialkritischer Jugendroman. Er zeigt das Leben aus der Sicht von vier Jugendlichen, welche bereits Jahre miteinander in die selbe Klasse gehen und dennoch in den klassischen Rollenbildern (vom Klassenschwarm zum Außenseiter) denken und agieren. Erst der scheinbare Selbstmord des Mitschülers und Sitznachbarn von Natasha, Jakob, ändert diese Ignoranz. Sein Tagebuch bricht Welten auf und offenbart, wie ähnlich sich die Mitglieder der Klasse in Wirklichkeit sind. Mehr noch: Mit dem Umsetzen seiner Bitte reißt er sogar vom Grab heraus die Masken der Schülerinnen und Schüler ab. Demaskiert müssen sie sich unangenehmen Wahrheiten stellen und Verantwortung für längst vergangene Taten übernehmen. Was niemand ahnen kann ist die Tatsache, dass selbst Jakob in seinem Ende nur ein weiteres Opfer war.
Quelle: Amazon
Hier könnt ihr meine Rezension nochmals nachlesen.

Sonst bleibt mir nichts weiter zu sagen als: Kommt gut ins Neue Jahr.

Wir lesen uns 2017 wieder!
Eure Kerstin

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

2 Kommentare zu „Mein Jahreshighlight 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s