Veröffentlicht in Blogger-Vorstellungen

Blogger – Vorstellung Book Dreams

16409079_1003548849777765_904743347_o

Name:                         Tamara

Alter:                           19

Wohnort:                    Konstanz

Name vom Blog:         Book Dreams

Facebookseite:            Book Dreams Buchblog

 

 

Beschreibe doch kurz deinen Blog

Ich hab mich vor allem auf das Genre Fantasy spezialisiert. Die meisten Bücher, die du auf meinem Blog finden wirst, sind also dementsprechend thematisiert.
Neben Rezensionen zu Büchern werden auch bald welche zu Mangas, Serien und auch Filmen folgen.
Mein Blog soll einfach nur Spaß machen und ich poste auch immer wieder Dinge, die mich gerade beschäftigen oder generell Sachen, die mit meiner Leidenschaften zu tun haben: dem Lesen, Schreiben und Basteln 🙂

 

Warum hast du mit dem Bloggen angefangen?

Seitdem ich die Buchblogs für mich entdeckt habe, dachte ich mir: wow, so eine tollen Blog möchte ich auch einmal haben.
Ich habe bestimmt ein, zwei Jahre mit mir gehadert, ob ich es wirklich wagen soll. Als eine gute Freundin von mir dann zu Bloggen begonnen und mir davon erzählt hat, habe ich mich doch dazu entschlossen, es einmal zu versuchen.
Bisher macht es mir wirklich sehr großen Spaß. Ich habe viele andere Blogger, Leser, aber auch Autoren und Verlage kennen gelernt, die ich sonst vielleicht nie entdeckt hätte.

 

 

Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen? Gibt es eine Geschichte dazu?

Eigentlich ist das total unspektakulär. Ich wollte für meinen Blog einfach einen Namen, der gut dazu passt. Von vorne herein war mir klar gewesen, dass ich mich auf Fantasy konzentrieren möchte. Also habe ich mir überlegt, was zu diesem Bereich passen würde. Schnell kam ich dann drauf, dass es irgendetwas mit Träumen zu tun haben sollte, weil mich Bücher generell zum Träumen bringen. Da ich dann aber fand, dass es auf Deutsch nicht so schön klingt wie auf Englisch, habe ich schnell mit den Begriffen Book und Dream Am Ende kam dann mein Blogname heraus.

16388503_1003549023111081_586261391_o

Was ist dein Lieblingsgenre und welches magst du gar nicht?

Also welches mein Lieblingsgenre ist, ist wohl offensichtlich: Fantasy 😀
Generell bin ich für so ziemlich alles offen, was nicht in die Richtung geht. Ich lese auch ganz gerne mal einen Thriller oder etwas mit Horror. Mittlerweile hab ich auch ein paar Liebesromane gefunden, die ich mag, obwohl ich das Genre früher überhaupt nicht gemocht habe.
Was ich nicht wirklich mag, ist Historisches, aber auch da gibt es seltene Ausnahmen. Das Genre, mit dem ich allerdings wirklich gar nichts anfangen kann, ist die Erotik. Das ist einfach sowas von gar nicht meins.

 

Auf was legst du beim Bloggen Wert?

Ich habe es mir regelrecht zur Aufgabe gemacht, kleine Autoren und Verlage zu unterstützen. Für mich ist es wichtig, dass mehr Leute auf diese tollen Geschichten aufmerksam werden. Ich habe bereits so wahnsinnig tolle Bücher entdeckt, denen leider viel zu wenig Aufmerksamkeit zu Teil wird. Genau solchen Büchern möchte ich eine Plattform geben.
Zudem ist es mir auch wichtig, dass ich, egal worum es geht, immer meine ehrliche Meinung sage und diese Begründe. Ich will nichts schlechtmachen oder mich irgendwie beeinflussen lassen.

 

Wie viele Bücher liest du durchschnittlich im Monat? Und wie schaffst du das zeitlich?

Das ist total unterschiedlich. Die letzten beiden Monaten beispielsweise, waren es recht wenige Bücher. Ich denke mal, dass ich im Durchschnitt dennoch so 2 bis 3 Bücher auf jeden Fall schaffe. Gerne würde ich viel mehr lesen, aber dadurch, dass ich momentan deutsche Literatur studiere, lese ich auch viel, was damit zusammenhängt. Irgendwelche Klassiker auf einem Blog wie meinem vorzustellen, ist wohl nicht gerade passend ^u^
Was die Zeit angeht: Ich lese oft abends, wenn alle Arbeiten erledigt sind. Mittlerweile habe ich es mir aber angewöhnt, meine EBooks auf dem Handy zu lesen. Oft muss ich lange auf den Bus warten, dann nutze ich die Zeit um ein bisschen zu Lesen. Dadurch, dass ich jeden Tag mehrmals unterwegs bin, kommt so dennoch ordentlich Lesezeit zusammen.

 

Was ist bei Rezensionen wichtig für dich?

Ich finde es wichtig, dass ich wirklich meine Meinung offen darlege. Wenn mir irgendetwas an einem Buch nicht gefällt, dann gebe ich nicht einfach nur weniger Sterne, sondern begründe es auch jedes Mal.

 

Welches Buch kannst du absolut empfehlen, das Deiner Meinung nach bisher zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat?

Ach herrje, das ist wirklich schwierig, weil es wirklich so verdammt viele gibt.
Da wäre einmal die Black-Trilogie von Lana Rotaru. Die Bücher sind wirklich wahnsinnig toll. Ich konnte Band 1 nicht mehr aus der Hand legen. Zum Erscheinen des letzten Bandes gab es auf meinem Blog eine „Black-Woche“, da findet sich auch eine Anleitung, wie man eine Halskette mit einem Mini-Buch bastelt.
Dann gibt es noch Catron von Anja Berger, ebenfalls ein Fantasybuch. Ich liebe diese Geschichte einfach und sitze schon so verdammt lange auf heißen Kohlen, bis Band 2 jetzt endlich rauskommt. Glücklicherweise hat das Warten ja jetzt ein Ende.
Eine weitere Geschichte, die mich total geflasht und noch immer nicht losgelassen hat, ist die Reihe City Wolf von Judith M. Brivulet. Sie hat es als erste – und bisher einzige – Autorin geschafft, mich, als eingefleischter Vampirfan, auf die Seite der Werwölfe zu ziehen.
Alle Drei sind wirklich großartige Geschichten, die aber leider kaum jemand kennt. Wenn man Fantasy mag, macht man mit keinem der Reihen etwas falsch. Vor allem Liebhaber von High Fantasy kommen bei Catron voll auf ihre Kosten.

16357529_1003548716444445_1750654015_o

 

Nimmst du an Challenges oder Leserunden teil?

Hin und wieder mache ich bei Leserunden mit, wenn es meine Zeit zu lässt ^u^
Bei Challenges mache ich auch total gerne mit, ich finde die irgendwie toll. Letztes Jahr hab ich bei einer mit gemacht und eine, bei der ich dabei bin, zieht sich über das gesamte Jahr, die Panem-Challange, vielleicht kennst du die ja sogar J Ich bin so froh, dass die endlich los geht 😀

 

Du hast ein Date mit deinem Lieblingsautor. Wer ist es und wo würdet ihr sein?

Gemeine Frage O.O
Okay, von den Autoren die ich so kenne, gehört Stephen King eindeutig zu meinen absoluten Favoriten. Ein Date mit ihm wäre sicher mega cool 😀
Ich würde mit ihm doch eiskalt ins London Dungeon gehen, alleine deshalb, weil er Angst im Dunkeln hat >u<. Es würde mich wahnsinnig interessieren, wie er da so reagieren würde, und ob er am Ende derjenige ist, der mir Angst einjagt 😀

 

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s