Veröffentlicht in Blogger-Vorstellungen

Blogger-Vorstellung Diabooks78

 

15877865_1441417749209820_571099466_oName: Claudia Stadler

Alter: 38

Wohnort: Bad Ischl

Name vom Blog:Diabooks78

Facebookseite: Diabooks78

 

 

Beschreibe doch kurz deinen Blog

Auf meinem Blog findet man hauptsächlich meine Rezensionen über die Bücher, Kurzgeschichten und Booksnacks, welche ich in letzter Zeit gelesen habe. Zusätzlich noch ein paar Zusammenfassungen von Leserunden, Lesechallenges oder Lesenächten. Außerdem liebe ich die Herausforderung und nehme dieses Jahr an sehr vielen Challenges teil. Mal sehen, ob das gut geht.

 

Warum hast du mit dem Bloggen angefangen?

Das ist eine sehr gute Frage. Im Prinzip war ich neugierig, wie es sich entwickelt, wenn man tatsächlich seine Bücher vorstellt, seine Rezensionen schreibt und diese öffentlich irgendwo festhält. Also ist mein Blog eigentlich aus reiner Neugier an etwas Neuem entstanden und aber auch, weil viele meiner Kollegen und Freunde es einfach nicht fassen konnten, dass ich tatsächlich so viel lese, wie ich lese. Denn so 15 – 20 Bücher waren es schon immer, welche ich jeden Monat lese. Und so habe ich auch gleich einen sogenannten „Beweis“ über meine tatsächlich gelesenen Meisterwerke. Mittlerweile ist es sogar schon so, dass sich manche Kollegen und Freunde sich von meiner Seite Tipps holen, denn da ich ein Querbeetleser bin, kann man für jedes Alter ein Buch oder Rezension auf meinem Blog finden.

 

Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen? Gibt es eine Geschichte dazu?

Wie bin ich auf den Namen gekommen? Da gibt es keine große Geschichte dahinter, irgendwann sagte zu mir einfach eine Freundin, man könnte dich eigentlich diabook nennen, denn ohne Buch sieht man dich eigentlich nie.
Daran erinnerte ich mich wieder und setzt noch das Geburtsdatum hintendran und tata, der Blog unter dem Blognamen diabooks78 waren gegründet.

 

Was ist dein Lieblingsgenre und welches magst du gar nicht?

Ich lese wie gesagt alles, mittlerweile habe ich alle Genres zumindest einmal gelesen. Eigentlich mag ich alle Genres, aber mein absolutes Lieblingsgenre ist der Thriller (in allen Variationen à SM, Horror,…) Ein Genre, was ich gar nicht mag, gibt es eigentlich nicht, nur ein Genre, was ich eher selten lese und das sind Gaybooks (die kann man auch so schlecht in die Schule mitnehmen und dort lesen, wenn dauernd die Kinder wissen wollen, was man liest) Wenn ich für unseren Mittagsbrunch ein Buch mitnehme, dann ist das meist ein unverfänglicher historischer Roman.

 

Auf was legst du beim Bloggen Wert?

Ich lege darauf Wert, dass tatsächlich meine eigene Meinung dargelegt wird. Nur das, was ich wirklich fühle, wird niedergeschrieben und wenn mir ein Buch einfach nicht gefällt, dann schreibe ich es auch mit einer Erklärung auf, warum es für mich einfach nichts war. Kommt zwar selten vor, aber meist wähle ich mir die Bücher sehr gut aus und bin meist rundum zufrieden.

 

Wie viele Bücher liest du durchschnittlich im Monat? Und wie schaffst du das zeitlich?

Also ich lese pro Monat ca. 15 – 20 Bücher (ab und zu auch mehr). Dadurch, dass wie in der Schule Lesefrühstück, Große Pause – Lesebrunch und in der Mittagspause auch noch einen Lesebrunch machen, komme ich je nach Gangaufsicht, alleine schon in der Schule auf ca. 1 bis 1,5 Stunden Lesezeit. Dann habe ich mir die Fernsehzeit tatsächlich so beschränkt, dass ich mir wirklich nur mehr Herzensfilme im Bereich Thriller und Horror oder Serien, die mir wirklich am Herzen liegen (Game of Thrones, The Big Bang Theory, Simpsons) ansehe. Somit komme ich da auch noch einmal auf mindestens 2 – 3 Stunden Lesezeit am Abend.

 

Was ist bei Rezensionen wichtig für dich?

Mir ist es wichtig, das Buch ehrlich und geradeheraus zu beschreiben. Dies passiert immer gleich nach dem Lesen des Buches, denn da ist der Leseeindruck noch frisch und man kann noch so richtig ab und zu mit den Hauptprotagonisten mitleiden und seine eigenen Gefühle des Lesens auch mittransportieren in den Rezensionen.
Es ist für mich wichtig, neben einer kurzen eigenen Inhaltsangabe zu schreiben, wie ich den Schreibstil, die Sprachfarbe und die Protagonisten fand. Schließlich auch noch meine eigene Meinung und warum ich das Buch empfehle. Auf meinem Blog schreibe ich meist keine Sternebewertung dazu, da ich meine, dass man alleine aus meiner Rezension schon herauslesen kann, ob mir ein Buch gefallen hat oder nicht.

15878297_1441417689209826_326029334_o
Diabooks78 Rezensionsplatz

Welches Buch kannst du absolut empfehlen, das Deiner Meinung nach bisher zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat?

Im Moment kann ich ein Buch empfehlen, dessen Aufmerksamkeit leider in der Flut von Autoren untergeht.
The biting – Erster Gang: Menschlichkeit von Alexander C. Christian.
Es ist ein Zombieroman, in dem es zwar am Rande über Zombies geht, aber vor allem um den Familienzusammenhalt und was man alles als Gruppe bestehen kann, wenn man nur will. Dieses Buch zeigte mir eindrucksvoll, dass es auch anders geht mit Zombieromanen umzugehen. UNBEDINGT LESEN! Der zweite Teil kommt im Laufe dieses Jahres heraus und um die Zeit zu überbrücken, gibt es in Kürze eine Kurzgeschichte auf Instagram!
>>Hier<< noch mein Link zu meiner Rezension.

 

Nimmst du an Challenges oder Leserunden teil?

Dieses Jahr nehme ich an sehr vielen Challenges teil, denn ich liebe die Herausforderung. Mal sehen, welche ich positiv abschließen kann. Manche habe ich auf meiner Blogseite gar nicht verlinkt, sondern nehme nur direkt auf LovelyBooks daran teil. So zum Beispiel bei der Challenge mit Niveau oder die Debütautorenchallenge.
Mit meinem Blog nehme ich dieses Jahr bei folgenden Challenges offiziell teil:
Anti-Leseflauten-Challenge
Carlsen Lesechallenge 2017
Dark Diamonds Challenge 2017
Gelesene Bücher Challenge by Sonjas Bücherinfos
Kampf der Verlage 2017
Motto Challenge 2017
Nieder mit dem Sub-Challenge 2017
Papierverzierer Verlags Challenge 2017
Percy Jackson Challenge 2017
Read ’n‘ Talk Challenge 2017
Sparstrumpfchallenge 2017
Stadt, Land, Fluss Challenge 2017
Die ultimative ABC-Challenge 2017
4 Jahreszeiten-Challenge 2017
Weltenbummler Challenge 2017
Weltreisechallenge 2017

Mit Leserunden habe ich so meine Probleme. Ich finde zwar die Aufteilung der Bücher immer sehr gut, aber dann das Mitteilen mit den anderen, geht meistens unter, da wenn ich im Lesen drinnen bin, ich meistens vergesse meine Leseeindrücke zu posten. Meist sehen dort die lieben Autoren nur meine Rezension, da ich das Buch wieder in einem Ruck durchgelesen habe, oder es sind von mir so viele Kommentare, dass ich fast nicht mehr zu lesen komme. Da muss ich wohl erst meinen Stil finden. 😉

 

Du hast ein Date mit deinem Lieblingsautor. Wer ist es und wo würdet ihr sein?

Ach, ich weiß auch nicht, ich habe ja nicht nur einen Lieblingsautor, sondern es sind insgesamt 5 Autoren (Stephen King, Chris Carter, Cody McFadyen, Sebastian Fitzek, Markus Heitz) und 3 Autorinnen (Dania Dicken, Karin Slaughter, Joanne K. Rowling). Am liebsten würde ich sie zu Hause und an ihrem Schreibplatz besuchen, um zu sehen, wo meine Lieblingsbücher und Lieblingsbuchhelden entstanden sind. Das kann meist sehr spannend sein zu sehen, wie sie leben, eine sogenannte Home-Room-Tour. Muss nicht einmal persönlich sein, auch online über Livevideo oder Skype sein mit anschließender Wohnzimmerlesung.

 

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

3 Kommentare zu „Blogger-Vorstellung Diabooks78

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s