Veröffentlicht in Rezensionen

[Rezension] „Requia – Die Heimkehr“ von Olivia Mae

Meine Lieben,

 

heute habe ich ein ganz besonderes Buch für euch, ein neues Buch meiner Herzensautorin ❤

Ich hatte die große Ehre, dass ich es bereits weit vorab lesen durfte, jetzt könnt auch ihr es lesen!

 

✨Requia – Die Heimkehr von Olivia Mae

16522236_371735549877598_1844368702_o

Inhalt:

 

Wenn dir die Wahl gelassen wird zwischen Sterblichkeit und Unsterblichkeit – wie würdest du entscheiden?

Wärest du bereit, alles, was du kennst und was dich ausmacht gegen das Unbekannte zu tauschen?
Dich neu zu erschaffen – wie ein Phönix aus der Asche zu steigen?
Wärest du bereit für die Rolle einer Prinzessin? Eines Fahirs? Einer Verstoßenen oder eines Jägers?
Und wichtiger als all dies – wärest du bereit, diese Rolle jederzeit zu verändern? Vom Jäger zum Gejagten, von der Prinzessin zur Verstoßenen? Vom Fahir zum einfachen Feuermagier?

Wähle weise, denn du wirst keine zweite Chance bekommen.

 

Quelle: Requia Online

 

 

Eckdaten:

 

Erschienen: 17. März 2017

Verlag: Indie

Seiten: 456

Preis: eBook 2,99 Euro (Startpreis), Print später erhältlich

ISBN 978-3-9504430-0-4

Hier erhältlich

17038884_386315955086224_934330166276868392_o.jpg

 

Meine Meinung

 

Mit ihrem neuen Buch wagt sich Olivia Mae in ein neues Genre: Fantasy.

Und das ist ihr unglaublich gut gelungen. Mich konnte sie komplett umhauen.

 

Dass ich ein riesiger Fan ihres Schreibstils bin, muss ich euch ja nicht mehr sagen. Auch in Requia bleibt sie ihrer offenen ehrlichen Art treu, was zu einem reinen Lesevergnügen führt.

 

Zunächst einmal ist es ihr gelungen eine fantastische detailreiche Welt zu entwerfen, die für mich keine Wünsche offen lässt.

Sie ist voller Magie, Gut und Böse sind vertreten und ich habe mich direkt in einige Charaktere verliebt.

 

Allerdings muss ich sagen, dass Requia kein Buch ist, das man überfliegen kann. Gerade am Anfang ist es schwierig, den Strukturen der erschaffenen Welt zu folgen. Alles wird aber nach und nach erklärt, so dass ich mich sehr schnell einfinden konnte und es geliebt habe.

Für mich hat sie die Welten und einzelnen Charaktere perfekt ausgearbeitet, so dass aber auch noch der eigenen Fantasie genügend Spielraum geboten wird.

 

In vier Haupthandlungssträngen führt uns Olivia durch Requia. Durch die kurzen Kapitel verliert man auch nicht den Überblick der einzelnen Handlungen und kann in jeder einzelnen aufgehen. Und durch ihre spannende emotionsgeladene Erzählweise möchte man das Buch auch nicht aus der Hand legen.

 

Auch in Requia setzt Olivia auf die von ihr gewohnten großen Emotionen. Und glaubt mir, davon gibt es einige.

Sie schreibt, dass man die tiefe Verzweiflung förmlich spüren kann, jagt einem Gänsehaut über den ganzen Körper und lässt einen lauthals auflachen.

Es ist wie eine wahre Achterbahn der Gefühle, in der der Leser von einer emotionsgeladenen Handlung in die nächste gejagt wird.

Mir blieb teilweise wirklich die Luft weg.

 

 

Fazit:

 

Ein gewaltiger Auftakt eines grandiosen Fantasywerks, bei dem einem die Luft wegbleibt und man vor Spannung durch die Seiten gejagt wird. Ich kann es jedem Fantasyliebhaber nur ans Herz legen.

Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten.

 

Ich vergebe  5 von 5 Sternen ⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

Ein Kommentar zu „[Rezension] „Requia – Die Heimkehr“ von Olivia Mae

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s