Veröffentlicht in Blogger-Vorstellungen

Blogger-Vorstellung Tastenklecks

11872017_442896452564966_1780784202101180535_o

Name: Sara Merzo
Alter: 27
Wohnort: Hettenleidelheim (Mitte der Welt also :P) -> in der Pfalz
Name vom Blog: Tastenklecks.de
Facebookseite:Tastenklecks

 


Beschreibe doch kurz deinen Blog

Bücher sind mein Leben. Also ist es eigentlich ein Lifestyleblog. Irgendwie. Wow, so kurz habe ich noch nie geantwortet!

Warum hast du mit dem Bloggen angefangen?

 

Weil ich es liebe, zu schreiben und Geschichten nie im Ganzen aus mir heraus wollten. Irgendwann habe ich mich einfach dazu entschieden, die Leseliebe mit meiner Schreibleidenschaft zu verbinden.

Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen? Gibt es eine Geschichte dazu?

Wow, die gibt es tatsächlich. Die letzten zwei Jahre hieß mein Blog „Seitenglanz“. Den Namen mag ich immer noch und irgendwie gehört er auch zu mir. Wenn man das verstehen kann. Mit Tastenklecks will ich aber ein neues Kapitel eröffnen. Eines, das mehr zu mir passt. In dem ich mehr Freiheiten habe. Tasten können nicht klecksen. Und trotzdem heißt mein Blog so. Weil ich es toll finde. Kleckse sehen viele als Makel an und ich stehe zu fast jedem einzelnen von mir. Die will ich ab sofort auch nicht mehr verstecken.

15781130_634672216720721_4605987910212029885_n.jpg

Was ist dein Lieblingsgenre und welches magst du gar nicht?

Dank Olivias Requia mag ich jetzt wohl auch High Fantasy. Ich probiere immer wieder gerne aus. Aber das Genre war mir bis jetzt zu hoch. Glaube ich. Aber das kann sich ja ändern.

Heimatromane und Erotikgedöns wirken bei mir wie Insektenschutzmittel. Saraschutzmittel sozusagen. Young Adult dagegen finde ich eigentlich doch toll.
Jedenfalls gehört Penny L. Chapmans Buch zu meinen Lieblingen.

Und sonst? Klar, eindeutig Romantasy und Himmel! Ich weiß es nicht. Bei mir ist Lesen stimmungsabhängig. Es ist nicht so, dass ich in Wutphasen nur richtig Spaß habe, wenn in den Büchern den Leuten langsam die Haut abgezogen wird. Aber ich lese quer Beet. Von den seichten Romanen über anspruchsvolle Literatur (Scherz, würde ich gerne, will ich aber nicht…?) und Fantasy bis hin zu Thriller. Alles dabei, was mir nicht entkommen kann.

Auf was legst du beim Bloggen Wert?

Ehrlichkeit und Anschauung. Also ich will meinen Lesern die Bücher an’s Herz legen. Meine Leidenschaft soll in sie übergehen und Unterhaltung soll groß geschrieben werden. Hört sich das jetzt seltsam an? Dann passt das schon.


Wie viele Bücher liest du durchschnittlich im Monat? Und wie schaffst du das zeitlich?

Vor wenigen Wochen hätte ich gesagt: zwei. Vor zwei Jahren wäre die Antwort vielleicht „zehn“ gewesen. Und im Moment? Derzeit habe ich mir einiges vorgenommen. Während ich früher in jeder freien Minute gelesen habe; gab es dazwischen auch sehr leseschwache Momente, die von Serien unterstützt wurden. Lesen im Bett war und ist nicht immer möglich. Zu müde, zu spannend. Doch heute Nacht ging das richtig gut. Ein kuscheliges Kissen und ab geht’s! Ich habe mir eine Leseliste geschrieben, mit der ich mir Überblick verschaffe und ein bisschen Feuer unter dem Hintern machen möchte. Lesezeit findet man immer. Man muss nur richtig suchen.

Was ist bei Rezensionen wichtig für dich?

Definitv Ehrlichkeit und Ganzheitlichkeit. Finde für Letzteres nicht das richtige Wort. Aber ich will die Bücher von verschiedenen Aspekten durchleuchten. Die Emotionen, die Figuren, der Schreibstil, vielleicht die Idee und am Ende noch ein Häppchen Fazit. Dazwischen gibt es ein paar Bildchen und vielleicht auch Zitate. Denn die runden doch etwas ab.

Welches Buch kannst du absolut empfehlen, das Deiner Meinung nach bisher zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat?

Weil ich es gerade frisch rezensiert habe, nenne ich doch gleich mal „La vita seconda“. Geschrieben hat es Charlotte Zeiler. Es jetzt hier zu beschreiben würde aber den Rahmen sprengen. Meine höchst professionelle Meinung in kurz: sehr gut!


Nimmst du an Challenges oder Leserunden teil?

Ja und ja. Das Jahr 2017 steht bei mir dank Pink Mai Books im Namen der Panemchallenge2017. Leserunden gibt es immer mal wieder. Aber eigentlich auch erst seit diesem Jahr. Wobei, ich hatte auch schon einmal eine mit Stefanie Hasse. Die durfte ich sogar leiten. Und ich Holzkopp habe mich dann nicht mehr getraut. Holz kann aber auch zu Büchern werden. Es ist also noch nicht alles verloren. Letzte Woche haben wir in einer Leserunde „Turion“ gelesen
und nächste Woche kommt dann „die Herzen des Monsieur Lefort“ dran. Dieses Mal bei Lovelybooks. Bin schon gespannt!

Du hast ein Date mit deinem Lieblingsautor. Wer ist es und wo würdet ihr sein?

Schande über mein Haupt: ich habe nicht nur einen Lieblingsautor und viele sind auch schon tot. Deswegen nenne ich jetzt zwei, die sich dieses Jahr in mein Leserherz geworfen haben: Olivia Mae und Penny L. Chapman (oh wunder – die wurden ja noch gar nicht erwähnt!). Da der Termin schon festgelegt ist, wird es aber Penny sein. Denn sie hat uns „unfolders“ nach Essen eingeladen. Da gibt es Essen. Aber nicht vom Penny, sondern mit der Penny. Und bevor die Wortauswürfe noch schlechter, setze ich mal hier einen Punkt: „.“ Ja maii – sieht der süß aus. Weiter im Text. Aaalso… – Scherz.

Vielen Dank für das tolle Interview!

 

Liebe Sara, vielen lieben Dank für deine tollen Antworten. Das macht dich gleich noch sympathischer ❤

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

4 Kommentare zu „Blogger-Vorstellung Tastenklecks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s