Veröffentlicht in Rezensionen

[Rezension] „Nadiya & Seth – Dunkle Hoffnung“ von Stefanie Hasse

Heute pünktlich zum Release des Finales der Dilogie kann ich euch meine Rezension dazu zeigen.

Leider ist die Geschichte um Darian & Victoria jetzt endgültig zu Ende und ich kann sie euch die komplette Reihe wirklich ans Herz legen.

Auch wenn dies der finale Band der Dilogie ist, habe ich euch die Rezension komplett Spoilerfrei geschrieben, so dass ihr sie lesen könnt, ohne dass ihr auch nur ein Buch kennt! Allerdings kann der Klappentext leichte Spoiler enthalten.

 

💫Nadiya & Seth – Dunkle Hoffnung💫

von Stefanie Hasse

 

17553562_618764068334617_7221877453091119068_n

Inhalt:

 

 **Wenn eine Prophezeiung die ganze Welt verändert** 

Noch immer gelingt es Nadiya nicht, Seth den wahren Grund ihrer besonderen Verbindung zu offenbaren. Doch aufgeben ist für die Schicksalsträgerin keine Option und so versucht sie weiter, Seth von seinem grausamen Vorhaben abzuhalten. Zutiefst verletzt durch den vermeintlichen Verrat Nadiyas versucht der dunkle Prinz nämlich alles, um sein Leid zu vergessen und jeden spüren zu lassen, welch großes Loch sie in seiner Brust hinterlassen hat. Die Zukunft hat jedoch ihre ganz eigenen Pläne für Nadiya und Seth und so bringen geheimnisvolle Visionen und überraschende Begegnungen den Lauf der Geschichte erneut ins Wanken…

 

//Alle Bände der bittersüßen Liebesgeschichte:

— Darian & Victoria 1: Schwarzer Rauch

— Darian & Victoria 2: Düstere Schatten

— Darian & Victoria 3: Tiefdunkle Nacht

— Nadiya & Seth 1: Graues Herz (Darian & Victoria Spin-off)

— Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung (Darian & Victoria Spin-off)//

 

Bild- und Textquelle: Carlsen Impress

 

Eckdaten:

 

Erschienen: 04. Mai 2017

Verlag: CARLSEN Impress

(Vielen Dank an Netzwerk Agentur Bookmark und CARLSEN für das Vorableseexemplar)

Seiten: 328

Preis: eBook 3,99

ISBN:   978-3-646-60270-8

 

Hier erhältlich:

Verlag ePub

Amazon mobi

 

18157374_1498107913595547_952786872551062477_n

Meine Meinung:

 

Zunächst einmal muss ich als Allererstes betonen: Ich liebe diese Reihe, die gesamten vier vorherigen Bände habe ich verschlungen und habe extrem aufgeregt diesem Finale entgegengefiebert.

 

Es kam, wie es kommen musste: ich habe den finalen Band wieder in einem Rutsch gelesen, es ging nicht anders, es gab einfach kein Entkommen!

 

Stefanie Hasse ist ihrem Stil treu geblieben und hat den Leser durch das Geschehen gejagt.

Durch die kurzen knackigen Kapitel – mit IMMER packendem Ende – wurde man natürlich dazu verleitet, dass man immer weiterliest.

Dazu ihr absolut flüssiger lockerer fesselnder Schreibstil, gemischt mit atemraubenden Schockmomenten und immer wieder ungeahnten Wendungen…

Für mich ein absolut gelungener Abschluss der Buchreihe, die keine Wünsche offenlässt, auch wenn ich ein paar kleine Kritikpunkte habe, aber dazu später mehr.

 

Erzählt wird die Geschichte, wie auch schon Band 1, abwechselnd aus der Sicht von Nadiya und Sethemba, im letzten Drittel kommt noch ein dritter Erzähler hinzu, aber das müsst ihr selbst herausfinden, wer das ist.

Ich war von dieser Aufteilung wieder begeistert, denn so erhält man einen viel besseren Einblick in beide Sichtweisen der Charaktere und kann ihre Handlungen nachvollziehen.

 

Zur Geschichte selbst sage ich nur so viel:

Nadiya und Seth, als tragische Opfer der Prophezeiung, befinden sich in einer immer noch düsteren unheilvollen Gegenwart. Die Stimmung ist überall aufgeheizt durch Unterdrückung und gewaltvolle Morde.

Beide müssen im Laufe der Geschichte mehrfach erfahren, dass man sich nicht so einfach auf eine Prophezeiung verlassen sollte und müssen entscheiden, ob sie auf der Seite des Lichts oder der Dunkelheit stehen wollen.

Einige neue Charaktere tauchen in der Geschichte auf, die mich wirklich jubeln ließen, denn der ein oder andere ist auch schon bekannt und ich habe innerlich einfach nur gefeiert!

Die Geschichte ist geprägt durch düstere Beklemmung, Verlust, Trauer und Liebe, immer wieder schockierende unvorhersehbare Wendungen und einer nie versiegenden Spannung.

 

Mein einziges Manko:

Gerade im Mittelteil gegen Ende hatte ich persönlich den Eindruck, dass es mit Steffi etwas durchgeht, dass sie einfach zu viel Spannung verpacken will. Gerade eine Wendung von Nadiya fand ich persönlich komplett unnötig und hat mich auch eher gestört, da sie viel zu schnell aufgelöst wurde. Was es ist, verrate ich euch natürlich nicht, aber wer das Buch liest, weiß schon, was genau ich meine.

Und der finale Endkampf…im Grunde genommen ein packender Showdown, aber für mich viel zu schnell abgehandelt. Das hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht.

 

Dennoch bleiben im Großen und Ganzen keine Wünsche und Fragen offen und ich bin etwas traurig, dass es jetzt vorbei ist.

 

 

Mein Fazit:

 

Ein krönender Abschluss einer bildgewaltigen fesselnden Fantasyreihe, die ich jedem nur ans Herz legen kann.

 

Eine düstere Grundstimmung gepaart mit atemraubenden Schockmomenten und unerwarteten Wendungen lassen die Seiten des Buches nur so dahinfliegen.

 

Ein Geschichtsverlauf, der keine Wünsche und Fragen offenlässt und am Ende komplett schlüssig und nachvollziehbar zusammenläuft.

 

Trotz einiger persönlicher Kritikpunkte ist das Buch für mich perfekt abgeschlossen.

 

Ich vergebe 4 von 5 Sternen ⭐️⭐️ ⭐️⭐

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s