Veröffentlicht in Rezensionen

[Rezension] „Saint Falls – Märchen aus der Welt des Verbrechens“

Schon als ich dieses Buch in einer Buchgruppe entdeckt hatte, wusste ich, dass ich es lesen MUSS. Zum Glück war es als limitierte farbige Sonderedition in meiner Lesekatzen Buchbox, so dass ich es noch vor Erscheinen beginnen konnte.

 

💫Saint Falls – Märchen aus der Welt des Verbrechens 💫

Von David Michel Rohlmann, Maria Engels, Jenny Wood, Cat Lewis, David Knospe und Jonas F. Rohlmann

51MaU9vi5oL._SX326_BO1,204,203,200_

 

Inhalt:

Warnung! Kann Spuren von Sex, Gewalt und Feenstaub enthalten!

In Saint Falls hat das Verbrechen einen Namen: den des großen, bösen Wolfs.

Die Kriminalität hält die Stadt fest im Griff. Polizisten haben längere Finger als die, die sie hinter Gitter bringen, die legendären Straßenrennen von Hase und Igel fordern regelmäßig Tote und sogar Erstgeborene werden gegen eine arrangierte Hochzeit in die Oberschicht eingetauscht. Wolfs Syndikat thront über all dem. Seine dunkle Fee versorgt die Dealer mit dem besten Schnee von Miss H. und macht dabei auch vor Rose, der Tochter des Bürgermeisters, nicht halt. Währenddessen bezirzen die Prinzessinnen ihre Freier in Wolfs Stripclub, dem Happy End, unter ihnen ein ganz besonderes Mädchen mit einem roten Cape. Doch Wolf ist nicht der Einzige, der die Unterwelt sein Eigen nennen will: Beast gewinnt mehr und mehr an Einfluss. Als ein mächtiges Drachenei auftaucht, das sowohl Beast als auch Wolf in die Finger bekommen wollen, steht der Krieg zwischen den beiden Gangsterbossen unmittelbar bevor …

Die Geschichte von Saint Falls‘ Unterwelt in 19 Märchenadaptionen

 

Bild- und Textquelle: Amazon

Eckdaten:

 

Erschienen: 26. April 2017

Verlag: Self published

Seiten: 410

Preis: Taschenbuch 9,99€, eBook 1,99€ Kindle Unlimited sogar kostenlos

ISBN: 978-1520650463

Hier erhältlich:

Amazon

 

Meine Meinung:

 

Sofort angezogen hat mich natürlich diese geniale Warnung:

Warnung! Kann Spuren von Sex, Gewalt und Feenstaub enthalten!

 

Dazu die Verbindung von Märchenfiguren mit der Verbrecherwelt, wie kann man dazu schon nein sagen!

 

Das einzige, was mich am Anfang zweifeln ließ, ist der Fakt, dass es sich bei diesem Buch um eine Kurzgeschichtensammlung handelt. Ich mag keine Kurzgeschichten und lese diese auch nur superselten als Lückenfüller, da ich gerne komplett in der Geschichte abtauche.

 

Aber diese Angst wurde mir ziemlich schnell genommen, denn das Buch besteht zwar aus 19 Kurzgeschichten von 6 verschiedenen Autoren, doch merkt man das nicht.

Die Geschichten knüpfen alle aneinander an und bilden so einen genauen Verlauf der Geschichte, es gibt keine Unterbrechungen oder komplette Themenschwankungen.

Die einzelnen Kurzgeschichten beziehen sich immer auf einen einzelnen Charakter des großen Ganzen und die anderen Figuren tauchen immer wieder darin auf um die Zusammenhänge besser zu erklären. So erhält man sogar einen besseren Einblick in die skrupellosen Machenschaften der Syndikate.

 

Diese Umsetzung ist einfach genial! Ich habe etwas in der Art wirklich noch nie gelesen und habe wirklich jedes Mal gefeiert, wenn eine neue altbekannte Märchenfigur auftauchte und ihre neue Rolle in Saint Falls einnahm.

 

Die Schreibstile der Autoren sind alle sehr flüssig und leicht zu lesen, mit einer perfekten Mischung von Sarkasmus, schwarzem Humor und Derbheit. Ich konnte zwischen den einzelnen Autoren nicht unterscheiden, wenn man mir gesagt hätte, das stammt aus einer Feder hätte ich es auch geglaubt, also auch hier: Hut ab!

 

Die Story an sich ist der absolute Wahnsinn! Märchenfiguren, die in Saint Falls um ihr Überleben unter der Mafiastruktur kämpfen und in ihre angepassten Rollen schlüpfen müssen. Machtgier, Dominanz, Korruption, Gewalt und Sex stehen an der Tagesordnung und ziehen den Leser komplett in ihren Bann.

Ich habe wirklich die ganze Zeit mitgefiebert, wie der Kampf zwischen Wolf und Beast ausgehen wird und wer am Ende die Unterwelt von Saint Falls regiert!

Obwohl ich selbst nicht so der Gangsterfilmfan bin, wurde ich hier bestens unterhalten und zwar durchgehend. Diesen Film würde ich mir auch zu gerne anschauen!

Und wie ein Film war es, das Kopfkino lief, denn natürlich hatte ich eine Vorstellung wie die Märchenfiguren aussehen und habe mir selbst dazugesponnen, welche Erscheinung sie in diesem Milieu haben…wirklich herrlich!

 

Mein Fazit:

 

Märchenfans aufgepasst: jetzt wird es düster, brutal und einfach nur krank!

Harmlose Märchenfiguren werden zu Mafiabossen, Zuhältern, Drogendealer, Nutten und so einiges mehr.

 

Eine einzigartige Mischung, die mich komplett ans Buch gefesselt hat.

Ein flüssiger packender Schreibstil der sechs Autoren, der dieses Buch zu einen einzigartigen Lesevergnügen macht, das man beim Lesen einfach nur feiert!

 

Langweile: Fehlanzeige! Immer wieder unvorhersehbare Wendungen begeistern den Leser und lassen ihn von Saint Falls nicht mehr wegkommen.

 

Ich vergebe ganz klar:

 

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️ ⭐️⭐⭐️

 

Und danke den Autoren für dieses Meisterwerk!

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

7 Kommentare zu „[Rezension] „Saint Falls – Märchen aus der Welt des Verbrechens“

  1. Okay… ich will dieses Buch lesen!! Jetzt sofort!
    Ich habe vorher nie etwas darüber gehört!! Viiielen Dank für diese Buchempfehlung, ich werde es mir definitiv irgendwann anschaffen😀! Das ist das Blöde an Rezensionen: Der SUB wird dadurch auch nicht kleiner😂😂…
    Alles Liebe,
    -Felia❤️

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s