Veröffentlicht in Blogtour

[Blogtour Nadiya & Seth] Review Band 2 „Dunkle Hoffnung“

18300906_1373639916029625_3316063205372165427_n

Hallo und Herzlich Willkommen zu Tag 8 der Blogtour der Netzwerk Agentur Bookmark zu „Nadiya & Seth – Dunkle Hoffnung“ von Stefanie Hasse.

 

Nachdem ihr bereits alles über die Dilogie „Nadiya & Seth“ erfahren habt, möchte ich euch natürlich auch nicht meine Meinung zu Band 2, dem Finale und damit dem endgültigen Ende, vorenthalten.


💫Nadiya & Seth – Dunkle Hoffnung💫

17553562_618764068334617_7221877453091119068_n

 **Wenn eine Prophezeiung die ganze Welt verändert** 

Noch immer gelingt es Nadiya nicht, Seth den wahren Grund ihrer besonderen Verbindung zu offenbaren. Doch aufgeben ist für die Schicksalsträgerin keine Option und so versucht sie weiter, Seth von seinem grausamen Vorhaben abzuhalten. Zutiefst verletzt durch den vermeintlichen Verrat Nadiyas versucht der dunkle Prinz nämlich alles, um sein Leid zu vergessen und jeden spüren zu lassen, welch großes Loch sie in seiner Brust hinterlassen hat. Die Zukunft hat jedoch ihre ganz eigenen Pläne für Nadiya und Seth und so bringen geheimnisvolle Visionen und überraschende Begegnungen den Lauf der Geschichte erneut ins Wanken…

Bild- und Textquelle: CARLSEN Impress

anhang1(3)

Erschienen: 04. Mai 2017

Verlag: CARLSEN Impress

Seiten: 328

Preis: eBook 3,99

ISBN:   978-3-646-60270-8

anhang1(2)

Zunächst einmal muss ich als Allererstes betonen: Ich liebe diese Reihe, die gesamten vier vorherigen Bände habe ich verschlungen und habe extrem aufgeregt diesem Finale entgegengefiebert. Es kam, wie es kommen musste: ich habe den finalen Band wieder in einem Rutsch gelesen, es ging nicht anders, es gab einfach kein Entkommen! Stefanie Hasse ist ihrem Stil treu geblieben und hat den Leser durch das Geschehen gejagt. Durch die kurzen knackigen Kapitel – mit IMMER packendem Ende – wurde man natürlich dazu verleitet, dass man immer weiterliest. Dazu ihr absolut flüssiger lockerer fesselnder Schreibstil, gemischt mit atemraubenden Schockmomenten und immer wieder ungeahnten Wendungen…Für mich ein absolut gelungener Abschluss der Buchreihe, die keine Wünsche offenlässt, auch wenn ich ein paar kleine persönliche Kritikpunkte habe, aber dazu später mehr. Erzählt wird die Geschichte, wie auch schon Band 1, abwechselnd aus der Sicht von Nadiya und Sethemba, im letzten Drittel kommt noch ein dritter Erzähler hinzu, aber das müsst ihr selbst herausfinden, wer das ist. Ich war von dieser Aufteilung wieder begeistert, denn so erhält man einen viel besseren Einblick in beide Sichtweisen der Charaktere und kann ihre Handlungen nachvollziehen. Zur Geschichte selbst sage ich nur so viel: Nadiya und Seth, als tragische Opfer der Prophezeiung, befinden sich in einer immer noch düsteren unheilvollen Gegenwart. Die Stimmung ist überall aufgeheizt durch Unterdrückung und gewaltvolle Morde. Beide müssen im Laufe der Geschichte mehrfach erfahren, dass man sich nicht so einfach auf eine Prophezeiung verlassen sollte und müssen entscheiden, ob sie auf der Seite des Lichts oder der Dunkelheit stehen wollen. Einige neue Charaktere tauchen in der Geschichte auf, die mich wirklich innerlich jubilieren ließen, denn der ein oder andere ist auch schon bekannt und ich habe sie einfach nur gefeiert! Die Geschichte ist geprägt durch düstere Beklemmung, Verlust, Trauer und Liebe, immer wieder schockierende unvorhersehbare Wendungen und einer nie versiegenden Spannung.

Mein einziges Manko: Gerade im Mittelteil gegen Ende hatte ich persönlich den Eindruck, dass es mit Steffi etwas durchgeht, dass sie einfach zu viel Spannung verpacken will. Gerade eine Wendung von Nadiya fand ich persönlich nicht sehr schön und hat mich auch eher gestört, da sie viel zu schnell aufgelöst wurde. Was es ist, verrate ich euch natürlich nicht, aber wer das Buch liest, weiß betsimmt, was genau ich meine. Und der finale Endkampf…im Grunde genommen ein packender Showdown, der das Herz stehen lässt, aber für meinen Geschmack etwas zu schnell abgehandelt. Das hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht. Dennoch bleiben im Großen und Ganzen keine Wünsche und Fragen offen und ich bin etwas traurig, dass es jetzt vorbei ist.

 

anhang2

 

Ein krönender Abschluss einer bildgewaltigen fesselnden Fantasyreihe, die ich jedem nur ans Herz legen kann. Eine düstere Grundstimmung gepaart mit atemraubenden Schockmomenten und unerwarteten Wendungen lassen die Seiten des Buches nur so dahinfliegen. Ein Geschichtsverlauf, der keine Wünsche und Fragen offenlässt und am Ende komplett schlüssig und nachvollziehbar zusammenläuft. Trotz einiger persönlicher Kritikpunkte ist das Buch für mich perfekt abgeschlossen.

 


 

Die einzelnen Stationen des Tourplans findet ihr >>hier<<.

Ihr solltet wirklich keine verpassen, denn es gibt natürlich auch wieder einen großartigen Preis zu gewinnen.

 

anhang3

 

Zu gewinnen gibt es:

SH Gewinnpaket

Thermotasse
Luca und Allegra: Küsse keine Capulet
Notizbuch von BookElements
Block von Darian & Victoria
Stift von The Evil Me
Kette aus Darian und Victoria
Viele Postkarten, Lesezeichen und Sticker

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, beantwortet einfach folgende Frage:

In einer Welt, in der das Licht und die Dunkelheit regiert, für welche Seite würdet ihr euch entscheiden und warum?

Bewerbung bis einschließlich 28.5.2017 möglich.

Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.


Ich hoffe, ihr hattet viel Spaß und ich drücke euch die Daumen.

Eure Kerstin.

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

14 Kommentare zu „[Blogtour Nadiya & Seth] Review Band 2 „Dunkle Hoffnung“

  1. Deine Rezi ist wirklich super, auch die kleinen Kritikpunkte schrecken nicht ab und machen neugierig, ist schon auf meinem Reader auf Wuli 👍
    Puh.. schwierige Frage 🤔
    Ich glaube die Dunkelheit, denn das Licht wäre mir auf Dauer zu langweilig .. Ich mag es oft mal geheimnisvoll und düster 😉
    liebe Grüße N.Haagen👋

    Gefällt 1 Person

  2. Ich würde mich ganz klar für das Licht entscheiden 🙂 Das Licht steht für mich für das Gute, für Hoffnung und Liebe und so reizvoll das Geheimnisvolle und Dunkle auch sein kann, find ich es am Ende doch immer besser, wenn alles friedlich und am besten mit einem Happy End ist 😀

    Gefällt 1 Person

  3. Hi,
    interessante Frage. Ich finde die Entscheidung schwierig, da beide Seiten ihre Vor- und Nachteile haben. Mit dem Licht assoziieren wir das Gute, aber ohne die Dunkelheit würden wir das Licht gar nicht erst sehen. Und wer mag bitte keinen Sternenhimmel in der Nacht? Daher würde ich das Schicksal für mich entscheiden lassen und damit zufrieden sein.

    Gefällt 1 Person

  4. Danke für den tollen Beitrag.

    Ich wüsste gar nicht so recht, wofür ich mich entscheiden sollte.
    Ich denke, das Licht alleine wäre auf Dauer genauso langweilig, wie die Dunkelheit.
    Es müsste ein gesunder Mix sein…dann würde ich mich bestimmt am wohlsten fühlen.

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo,

    ich würde mich auf jeden Fall für das Licht entscheiden, da ich immer glaube, dass man mit den positiven Eigenschaften weiterkommt als wenn man die Dunkelheit wählt 🙂

    LG

    Gefällt 1 Person

  6. Huhu,

    Ich würde mich für das Licht entscheiden, denn auch wenn in jedem ein wenig Dunkelheit stecken mag, was ich auch wichtig finde, sollte am Ende immer das Licht siegen.

    Lg,
    Katha Areti

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s