Veröffentlicht in Rezensionen

[Rezension]“Devil´s Daughter – Königreich der Unterwelt“ von Lilyan C. Wood

Heute habe ich wieder ein Buch für euch, das mich vom Klappentext förmlich angesprungen hat, aber für mich leider nicht gehalten hat, was es versprochen hat:

💫Devil´s Daughter von Lilyan C. Wood💫

img_3527
Inhalt:

Ein Prinzessinnenroman der dunkelsten Sorte…
**Wenn die Erbin der Hölle erwacht…**

Seit ihrer Geburt bekommt die 19-jährige Kunststudentin Lucile beim Betrachten altertümlicher Engelsgemälde ein ungutes Gefühl. Immer wieder verwandeln sich die göttlich anmutenden Wesen vor ihren Augen in grausame Dämonen. Mit dem attraktiven Studenten Felix hat Lucile jedoch jemanden gefunden, der die merkwürdigen Ereignisse um sie herum ernstnimmt und ihnen auf den Grund geht. Nur Luciles Kunstprofessor verhält sich ihr gegenüber zunehmend sonderbar und scheint etwas von ihrer einzigartigen Gabe zu ahnen. Doch erst an ihrem zwanzigsten Geburtstag werden sich Luciles wahre Macht und ihre königliche Vergangenheit offenbaren…

Dies ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

Bild- und Textquelle: Dark Diamonds

Eckdaten:

Erschienen: 26.05.2017
Verlag: Dark Diamonds
(Vielen Dank für das Rezensionsexemplar)
Preis: EBook 4,99 €
Seiten: 369
ISBN 978-3-646-30032-1

Hier erhältlich:
Verlag
Amazon

img_3823
Meine Meinung:

Schon als ich das erste Mal das Cover gesehen habe, war ich hin und weg, denn es zog mich magisch an. Auch der Klappentext dazu hat mich angesprochen, denn ich liebe Geschichten über Engel und Teufel und dieses Buch schien mir etwas Besonderes zu sein, da Engel einmal nicht als das Gute dargestellt werden.
Ich muss sagen, der Einstieg in die Geschichte fiel mir relativ schwer, da es noch etwas kompliziert ist, alles zu verstehen. Man erfährt die Geschichte zwar aus Luciles Sicht, doch auch immer wieder springt das Buch zu der Geschichte von Lucia, Tochter des Königs der Teufel.
Nach einer Weile habe ich die Zusammenhänge verstanden und wusste bereits zu Beginn wie das Buch enden wird, es ist also alles recht vorhersehbar und ohne große Überraschungen, dennoch war ich auf die Umsetzung neugierig.
Der Schreibstil von Lilyan C. Wood ist einfach toll, sie schreibt sehr mitreißend, gefühlvoll und sehr bildlich. Doch muss ich leider sagen, dass mir die Spannung teilweise zu kurz kam und ich mich gerade im Mittelteil etwas langweilte und darauf wartete, dass wieder etwas passiert. Denn eigentlich habe ich hier schon einen etwas düstereren geheimnisvollen Roman erwartet, dieses Gefühl kam für mich aber nicht so richtig an, es war mir doch etwas zu lieblich.
Zur Geschichte selbst kann ich euch gar nichts sagen, da alle Handlungen aufeinander aufbauen und zu einem großen Ganzen führen.
Ich kann nur sagen: ich bin nicht überwältigt. Die erste Hälfte dominieren zwei Handlungsstränge, wobei mich der eigentliche Nebenstrang richtig fesselte und packte, mit diesem fieberte und litt ich auch mit. Den Hauptstrang habe ich einfach nur gelesen, der kam nicht wirklich bei mir an und diesen fand ich persönlich auch nicht sehr spannend, sondern eher etwas verwirrend und teilweise überzogen. Der erwartete Wendepunkt ließ mich auch nicht wirklich überzeugt zurück, ich dachte mir: ach, so hat sie es gelöst, gut umgesetzt, aber haut mich nicht um.
Alles zielt dann natürlich auf ein großes Finale hin und je weiter ich mich dem Finale näherte umso sicherer war ich, dass es mir nicht wirklich zusagen wird, da das Buch sich einfach zu Ende neigte. Und ja, ich hätte mir mehr erwartet vom Ende, es geht doch alles sehr schnell, meines Erachtens ist es teilweise auch recht unglaubwürdig, aber das kann ich euch nicht wirklich erläutern ohne euch etwas vom Buch zu verraten.

Mein Fazit:

Eine faszinierende Geschichte von Engeln und Teufeln, bei der ihr entscheiden dürft, auf welche Seite ihr euch stellt 😉
Eine geniale Grundidee, die mich in der Umsetzung aber lediglich nett unterhalten hat und nicht wirklich mitreißen konnte.
Für mich war eine Prota absolut genial, die andere konnte mich dafür aber nicht überzeugen und ihre Handlungen erschienen mir teilweise etwas unglaubwürdig.
Im Ganzen aber eine absolut stimmige Geschichte, die durchaus mit Gefühls- und Spannungsteilen glänzen kann.
Wer Engelsgeschichten mag und sie mal auf eine andere Art erleben will, kann ich dieses Buch sehr empfehlen.

Ich vergebe 3 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

3 Kommentare zu „[Rezension]“Devil´s Daughter – Königreich der Unterwelt“ von Lilyan C. Wood

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s