Veröffentlicht in Allgemein, Rezensionen

[Rezension] „Thalél Malis – Das Flüstern der Flammen“ von Nancy Pfeil

Meine Lieben,

heute starten wir direkt morgens mit einem Buch, zu dem ich euch zunächst drei Ratschläge zum Lesen mitgeben möchte:

  • legt Taschentücher bereit, am besten eine Großpackung
  • nehmt euch nichts vor, ihr werdet alles vergessen
  • legt euch auf keinen Fall zum Lesen in die Sonne, ihr werdet es bereuen!

Und sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt 😉

 

💫Thalél Malis – Das Flüstern der Flammen💫

von Nancy Pfeil

17218771_1567039939990355_7664083490051307238_o

Klappentext:

 

Eine Liebe, gesät im Hass.

Ein Thron, der seine Könige besitzt.

Eine Bestimmung.

Befeuert durch einen Krieg zwischen zwei Reichen,

ist ein jeder dazu verdammt Opfer zu bringen,

damit das eigene Licht nicht erlischt.

 

„Richte eine Waffe nur auf einen anartischen Krieger, wenn du sicher bist, dass du ihn auch töten kannst. Laufe nur weg, wenn du weißt, dass er langsamer rennt als du. Schweige lieber, bevor er deine Lügen enttarnen kann. Und, Neyla, bleibe niemals vor ihm auf dem Boden liegen. Ich habe dich eine Menge gelehrt, aber den Stolz einer Kriegerin hast du schon mitgebracht.“

 

Bild- und Textquelle: Tagträumer Verlag

 

Eckdaten:

 

Erscheinungsdatum: 19.06.2017

Verlag: Tagträumer Verlag

Seiten: ca. 680

Preis: 16,90 Euro

Hier erhältlich:

Verlag

Amazon

cache_5672734

Meine Meinung:

 

Bereits als ich das Cover in der Vorschau des Tagträumer Verlags entdeckt hatte, war ich Feuer und Flamme und wollte dieses Buch einfach nur sofort lesen. Allein in das Cover bin ich schon wahnsinnig verliebt. Aber die Liebe blieb nicht beim Cover! Bereits nach den ersten Seiten war ich einfach nur hin und weg, ich hatte mich in das Buch verliebt und einige Seiten später bereits Tränen in den Augen.  Es gibt einfach Bücher, da weiß man von Beginn an, dass man sie lieben wird und Thalél Malis ist genau so eines.

Dass es sich hierbei um das Debut von Nancy Pfeil handelt, verliert man schnell aus den Augen, denn ihr Schreibstil ist einfach nur der Wahnsinn. Er ist so lockerleicht zu lesen, voller Gefühl und Bildgewaltigkeit! Ich wurde von ihrer Schreibweise überwältigt und von Gefühlen überrollt. Ich habe selten bei einem Buch so viel geheult wie bei diesem, sei es vor Freude, vor Wut, vor Verzweiflung oder vor tiefer Trauer. Nicht ohne Grund, habe ich dieses dicke Büchlein innerhalb von 2 Tagen weggesuchtet.

Die Geschichte um Thalél Malis ist atemberaubend und so vielschichtig! Wir befinden uns in einem Krieg zwischen Jordanes und Anartier, das in drei Stämme unterteilt ist. Es liegt zwar ein Friedensabkommen vor, aber das muss dringend erneuert werden, weshalb Neyla von Thalél Malis von ihrem Bruder, dem König Emilijan, darauf vorbereitet wird, in das Feindesland zu reisen und an den Verhandlungen teilzunehmen. Wer könnte sie besser ausbilden, als der Feind selbst?

Doch, wer ist hier eigentlich der Feind?

Thalél Malis ist eine Geschichte, in der nichts ist wie es zu sein scheint. Sie ist voller Verrat, Intrigen und politischer Skrupellosigkeit. Aber in diesem düsteren Grundton schwingt immer das leichte Gefühl von Hoffnung und Liebe mit, denn was wir hier lernen und für mich perfekt umgesetzt ist: nichts ist nur Gut oder Böse.

Wie würdest du ein Land im Krieg regieren? Über welche Leichen würdest du gehen? Würdest du dein Leben opfern, für das Wohl deines Volkes?

Genau diese Fragen stellen sich die Charaktere in Thalél Malis und ich war von jedem einzelnen Stammesoberhaupt und dem König selbst tief beeindruckt und von ihren Handlungen, auch wenn ich manch einen als Person abgrundtief gehasst habe.

Die Charaktere in der Geschichte sind umwerfend. Hauptcharakter der Geschichte ist Neyla, Prinzessin von Thalél Malis und ich habe sie von Anfang an geliebt, schon alleine für ihre sture Dickköpfigkeit. Sie versucht an der Seite ihres Bruders zu bestehen und entwickelt sich hierbei zu einer atemberaubenden Kämpferin.

Stets an ihrer Seite: Danis, der anartische Krieger, der sie ausbildet und anscheinend aus tiefsten Herzen hasst. Ich liebe seine Verbissenheit, seinen Humor und einfach die Art, wie er dargestellt wird: ein stolzer Wilder, der für sein Volk und die Liebe alle Hürden überwindet. Sprich: ich habe mich verliebt und würde ihn glatt heiraten, wenn ich es nicht schon wäre 🙂

Aber eigentliche liebe ich alle Figuren aus den anartischen Völkern, sie üben so eine faszinierende Anziehungskraft auf mich aus, mir blieb des Öfteren die Luft weg. Deshalb haben mich auch einige Nebencharaktere in ihren Bann gezogen, aber ich habe eins schnell gelernt: verliebt euch nicht zu sehr in einen Charakter, Nancy Pfeil steht George R. R. Martin in nichts nach und lässt ihre Charaktere willkürlich sterben!

Die Geschichte läuft Dank der Prophezeiung auf ein grandioses Ende hinaus, bei dem mir einfach nur die Luft wegblieb. Und am Ende geschah es dann doch, Nancy brach mir das Herz! Doch das ist eigentlich noch  zu mild gesagt: mein Herz wurde herausgerissen,  auf ihm wurde herumgetrampelt bis es einfach aussetzte und sich ganz ganz langsam wieder zusammensetzte. Dafür habe ich Nancy so sehr gehasst und gleichzeitig auch so abgrundtief geliebt, dass sie diese Gefühle in mir auslöst!

Es blieben einfach keine Wünsche bei mir offen, bis auf einer: Ich möchte Band 2 sofort lesen!

 

 

Mein Fazit:

 

Eine Geschichte, die mich von der ersten Seite gefangen genommen hatte. Eine tragische gefühlvolle Geschichte, die man vor Spannung nicht aus der Hand legen kann. Charaktere, in die man sich einfach nur verlieben kann, oder die man abgrundtief hasst. Eine Kulisse, die atemberaubender nicht sein könnte. Eine Geschichte, die man nicht nur liest, sondern erlebt!

Kurzum: Eins meiner absoluten Jahreshighlight

 

Ich vergebe klar 5 von 5 Sternen ⭐️⭐️ ⭐️⭐⭐️

 

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

2 Kommentare zu „[Rezension] „Thalél Malis – Das Flüstern der Flammen“ von Nancy Pfeil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s