Veröffentlicht in Rezensionen

[Rezension] „Ein Käfig aus Rache und Blut“ von Laura Labas

Meine Lieben,

heute habe ich ein Buch für euch, bei dem ich mich frage, warum zur Hölle ich so lange damit gewartet habe, es zu lesen, denn es hat einfach alles, was ich liebe! Es ist dunkel, es ist düster, es ist brutal und es ist einfach nur genialst!!

 

Ein Käfig aus Rache und Blut

 von Laura Labas

 

img_4814 Inhalt:

»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«

Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.

Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.

Bild- und Textquelle: Drachenmond Verlag

 

 

Eckdaten:

 

Erschienen: 30. Juli 2016

Verlag: Drachenmond Verlag

Seiten: 320

Preis: Taschenbuch 12,90€, EBook 3,99€

ISBN: 978-3959912914

Blick ins Buch

Hier erhältlich:

Drachenmond Verlag

Amazon.de

 img_4791

 

Meine Meinung:

 

Als ich das Buch entdeckt habe, musste ich es schon allein vom Klappentext her kaufen, denn es klang genau nach meinem Geschmack. Leider verschwand es dann in meinem Regal und musste lange auf seine Befreiung warten. Und Himmel nochmal, ich könnte mich ohrfeigen, dass ich dieses Buch erst jetzt gelesen haben, denn es ist einfach nur geiler Scheiß!

„Ein Käfig aus Rache und Blut“ war mein erstes Buch von Laura Labas und ich werde definitiv ALLE anderen von ihr lesen, denn ich bin ihrem Schreibstil absolut verfallen. Sie schreibt so schön rotzig und brutal, dass es teilweise wirklich schon an die Schmerzgrenze geht und dennoch mischt sie so viel Gefühl und eine geniale Portion Sarkasmus und Zynismus in ihre Geschichte, dass es für mich kein Entkommen gab.

Auch wenn ich am Anfang etwas Probleme hatte, in das Buch reinzukommen, da mir hier der Stil noch etwas holprig vorkam, legte sich das bereits nach kürzester Zeit und ich kam nicht mehr von dem Buch los. Ein kurzes Reinlesen endete mit der Hälfte des Buches, die zweite Hälfte habe ich am Abend danach verschlungen…ja, mein Schlaf kam etwas zu kurz, aber das war es wert.

Die Geschichte selbst: der HAMMER!! Absolut fesselnd, düster, teilweise richtig krank und brutal…ich liebe es!

Alison wächst in einer Welt auf, die von Dämonen übernommen wurde und in der die Menschen entweder als ihre Sklaven leben oder versuchen sich ihre Freiheit in den Rayons zu sichern und gegen die Dämonen zu kämpfen. Als kleines Kind musste sie mit ansehen, wie ihre Familie durch Dämonen abgeschlachtet wurde. Durch ihren tiefen Wunsch nach Rache und den Hass auf Dämonen entwickelte sie sich zu einer beeindruckenden vor Sarkasmus triefenden Kick-Ass-Dämonenjägerin, der keiner so schnell das Wasser reichen kann. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen und bin ihr verfallen: ich liebe ihren Humor, ich liebe ihre Stärke und ihren Kampfeswillen, ich liebe ihre Sturheit und einfach ihre gesamte Art! Laura Labas hat wirklich eine Prota geschaffen, die durch ihre Ecken und Kanten punktet und bei mir voll ins Schwarze trifft.

Im Laufe der Geschichte erleben wir, was mit einer Meisterjägerin geschieht, die ein schweres Geheimnis mit sich herumträgt, das sie vor allem vor den Dämonen schützen muss, von denen sie entführt und plötzlich ausgebildet wird. Allerdings werde ich euch hier auch nicht mehr dazu erzählen, denn das müsst ihr einfach selbst miterleben.

Im gesamten Verlauf konnte ich keinen Spannungsverlust feststellen. Ich war gebannt und gefesselt von den immer unerwarteten Wendungen, actiongeladenen Szenen und neuen mysteriösen Handlungssträngen, die sich nach und nach erschlossen. Ich raste förmlich durch das Buch, inhalierte es, bis ich plötzlich bei einem Wort ankam, das ich an dieser Stelle einfach nicht lesen wollte und mich mitten aus dem Geschehen riss: ENDE!

Es ist kein supersuperböser Cliffhanger, aber er ist böse und macht auf jeden Fall so richtig Lust auf den nächsten Teil, den ich zum Glück schon habe und sicherlich bald verschlingen werde, denn ich möchte dringend in diese Welt zurück!

 

 

Mein Fazit:

Düster, dreckig, action- und spannungsgeladen, brutal, zynisch, sarkastisch und doch gefühlvoll: das sind nur einige Worte, die ich seit heute mit Laura Labas verbinde! „Ein Käfig aus Rache und Blut“ beinhaltet für mich alles, was eine fesselnde außergewöhnliche Geschichte ausmacht. Spannend von Anfang bis zum Ende mit einer Kick-Ass Prota, die mich absolut überzeugen konnte.

Ich bin Laura Labas verfallen und kann sagen: ein neues Fangirl ist geboren!!

 

Ich vergebe 5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

 

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

3 Kommentare zu „[Rezension] „Ein Käfig aus Rache und Blut“ von Laura Labas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s