Veröffentlicht in Rezensionen

[Rezension] „Löwentochter“ von Asuka Lionera

Meine Lieben,

heute ist es soweit: Löwentochter erblickt endlich das Licht der Welt und ich darf euch meine Rezi zeigen. Ich durfte das Buch bereits vorab lesen, habe es einfach nur verschlungen und liebe es.

 

Löwentochter von Asuka Lionera

img_0062

Inhalt: 

Es ist töricht, an Märchen zu glauben. Sie werden nicht wahr, auch nicht für Prinzessinnen.

Niemand weiß das besser als ich. Nachdem ich vom Zauber, der meine Erinnerungen weggesperrt hat, befreit wurde, stehe ich vor den Trümmern meiner Existenz: Der Mann, den ich mein Leben lang geliebt habe, ist mit der Frau zusammen, die ich aus tiefstem Herzen verabscheue.

Für mich gibt es keinen Platz. Ruhelos lebe ich von einem Tag zum anderen, ertrage den Fluch, der auf mir lastet und der ein normales Leben undenkbar macht.

Die Hoffnung auf Glück und Liebe für mich habe ich bereits vor langer Zeit verloren, und auch der Waldelf Ayrun, der sich beharrlich in meiner Nähe aufhält und in mir Gefühle weckt, die ich für unmöglich hielt, vermag daran nichts zu ändern.

Als die Zukunft des Königreichs in Gefahr ist, bin ich die Einzige, die den drohenden Krieg verhindern kann.

Doch das geht nicht ohne Ayruns Hilfe …

Bild- und Textquelle: Drachenmond Verlag

Eckdaten:

 

Erschienen: 27. September 2017

Verlag: Drachenmond Verlag

(Vielen lieben Dank an Asuka für das Vorab-Exemplar)

Seiten: 400

Preis: Softcover 14,90€, EBook 4,99€

ISBN: 978-3959912266

Mehr Informationen hier:

Direkt bei Asuka Lionera

Bei Amazon.de

 
img_0069-1

Meine Meinung:

 

Als großer Fan von „Divinitas“ musste ich natürlich auch Giselles Geschichte erfahren und obwohl sie eigentlich immer ein Charakter war, dem nicht so meine Sympathien gegolten haben, hat sie es geschafft, sich mit „Löwentochter“ in mein Herz zu stehlen.

 

„Wie trostlos wäre doch ein so langes Leben wie das unsere,

wenn wir nur die Fehler und Schwächen der anderen sehen,

anstatt uns über die kleinen wunder zu freuen.“

 

Über den Schreibstil von Asuka Lionera muss ich wohl nicht mehr viel sagen, ich liebe ihn einfach. Sie schreibt so herrlich locker leicht mit so viel Emotion und Spannung, dass die Seiten einfach immer nur so dahinfliegen. Auch „Löwentochter“ habe ich innerhalb kürzester Zeit einfach nur verschlungen.

Die Geschichte um Giselle beginnt düster und hoffnungslos, wir lernen sie besser kennen und verstehen und ich hätte sie am liebsten fest in meine Arme genommen, wenn ich nicht Angst haben müsste, dass sie mich doch mit ihren Krallen zerfetzt. Giselle war mir von Anfang an sympathisch, der Hass, den ich noch in Divinitas auf sie hatte, war weg und ich litt mit ihr. Denn eigentlich ist sie eine wunderbar starke Frau voller Selbstzweifel und Angst, getrieben von Verzweiflung.

Zur Geschichte selbst kann ich euch eigentlich gar nichts sagen, denn das müsst ihr alles selbst erleben. Die Entwicklung, die Giselle durchmacht, ist der Wahnsinn. Und auch wenn ich sie manchmal gerne einfach nur gegen die Wand geschlagen hätte, hat sie mein Herz erobert und der Leidensweg begann. Nach einiger Zeit feierte ich sie einfach nur, so eine willensstarke Kick Ass Prota, der Hammer. Und dann passierte es, ich wurde zu Giselle und erlebte die Geschichte hautnah. Oh und ich litt, ich wütete, zerstörte und liebte. Es war einfach so schön, so dramatisch, so tragisch!! Die Geschichte nahm im Verlauf an Spannung immer weiter zu und ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Immer unerwartete und vor allem schockende Momente trieben mich in der Geschichte voran und ich raste auf das große Finale zu. Und was sich Asuka da hat einfallen lassen, hat mein Herz kurzzeitig stehen lassen. Das Finale hat mich einfach nur überwältigt, ich habe vor Tränen in den Augen zeitweise nicht mehr lesen können, es war perfekt!

Natürlich habe ich auch gejubelt, dass Vaan und Fye in ihrer Geschichte dabei sind und auch diese Entwicklung fand ich einfach nur wahnsinnig schön. Das Zusammenspiel mit Giselle sorgte doch immer wieder für die ein oder andere auflockernde oder dramatische Situation und Wendung.

Doch neben den altbekannten Charakteren durften dieses Mal neuere etwas mehr zum Zug kommen…hach, was soll ich sagen. Ich war einfach nur begeistert. Sowohl von den Bösewichten als auch von den Guten. Besonders hat es mir neben Vaan ja Ayrun angetan…hach, der Waldelf ist soooo toll und auch ihn habe ich des Öfteren einfach nur angebrüllt, weil er…tja, das darf ich euch nicht sagen. Das müsst ihr selbst herausfinden, warum er mich nervlich zerstörte. Asuka schaffte es auch, mich öfters mit Enthüllungen zu schocken und teilweise habe ich mich gefragt, was für kranke Fantasien sich in ihrem Köpfchen eigentlich abspielen.

Was bleibt mir zu sagen, ich hoffe so sehr, dass das nicht das Ende der Divinitas Saga war, denn ich brauche dringend mehr! War ich von „Divinitas“ schon begeistert, mit „Löwentochter“ toppt Asuka für mich alles! Ich liebe Giselle, ich liebe das Buch, lest es!!

 

 

Mein Fazit:

 

„Löwentochter“ von Asuka Lionera ist für mich ein absolutes Meisterwerk. Ich war von der ersten Seite gefesselt, habe nicht genug bekommen und ein wahres Gefühlschaos durchlebt bis ich am Ende angelangt war. Es ist alles vorhanden was das Herz begehrt: Drama, Tragik, Action, Liebe, Verzweiflung, Wut, Verrat und absolute Verzweiflung. Asuka hat mich mit „Löwentochter“ an meine Grenzen getrieben und ich habe jede einzelne Seite einfach nur genossen! Giselle hat sich mit ihrer tragisch-schönen Geschichte einen festen Platz in meinem Herz gesichert.

Danke für dieses grandiose Buch, Asuka!!

 

Ich vergebe 5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

 

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

Ein Kommentar zu „[Rezension] „Löwentochter“ von Asuka Lionera

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s