Veröffentlicht in Rezensionen

[Fangirl-Rezension] „Bird & Sword“ von Amy Harmon

Meine Lieben,

beenden wir den Oktober doch mit einem absoluten Fangirl-Buch. Ich feiere es einfach und liebe es, deswegen bekommt ihr heute auch wieder eine etwas andere Rezi, denn über die Geschichte erzähle ich euch nichts, das müsst ihr erleben.

 

💫Bird & Sword von Amy Harmon 💫

51j2d9lWUxL._SX312_BO1,204,203,200_

Inhalt:

Ein Mädchen ohne Stimme.

Ein König in Ketten.

Ein Fluch, der sie vereint.

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann –

Bild- und Textquelle: Bastei Lübbe / Lyx Verlag


Eckdaten:

 

Erschienen: 26. Oktober 2017

Verlag: Bastei Lübbe / LYX Verlag

(Vielen Dank für das Rezensionsexemplar)

Seiten: 396

Preis: Klappenbrochur 15,00€, EBook 11,99€

ISBN: 978-3736305489

Mehr Infos zum Buch hier:

Direkt bei Lyx

Bei Amazon.de


img_6545

 

Meine Meinung:

 

Kennt ihr das? Ihr beginnt ein Buch und wisst von den ersten Sätzen an, dass dies eine ganz tiefe große Liebe wird, dass ihr das Buch einfach lieben werdet, dass es euch leiden lässt, dass es euch zerstören wird und dass ihr hemmungslos darin gefangen seid.

„Bird & Sword“ von Amy Harmon ist genau so ein Buch für mich und ich feiere es so derbe…ich fangirle…ich will mehr…dieses Buch ist einfach: OH MY FUC… GOSH!! Ich kann meine Emotionen noch gar nicht in Worte fassen, gestern habe ich das Buch begonnen und ich wollte einfach nicht mehr aufhören mit lesen, ich wollte diese zauberhafte magische Welt nicht verlassen…und ich tat es auch nicht, ich habe dieses Buch inhaliert, ich habe es gefressen, ich lebte darin! Und ich bin sooooo glücklich, dass ich es getan habe und somit ein weiteres unerwartetes Highlight gefunden habe. Und vor allem, dass es in sich abgeschlossen ist und ich jetzt nicht monatelang weinen muss, bis ich die Fortsetzung bekomme, auf die ich mich dennoch wahnsinnig freue, denn ich möchte zurück nach Jeru!

„Bird & Sword“ ist anders…es ist eine eher ruhigere Geschichte voller Magie und vor allem voller Emotion. Dennoch hat sie durchaus ihre Actionmomente, denn Jeru befindet sich im Krieg…in einem Krieg, in dem Magische ausgerottet werden um sie daran zu hindern, den Menschen die Macht zu entreißen…einem Krieg, in dem ein magisches Volk, angeführt von einem brutalen Zerstörer, die Krone an sich reißen und die Welt in den Abgrund stürzen will…einem Krieg, in dem eine Frau ohne Stimme ihre Bestimmung findet…einem Krieg, in dem absolut nichts ist wie es scheint…und einem Krieg, in dem Worte Macht bedeuten! Im Mittelpunkt steht eine tragisch schöne Liebesgeschichte, die mich teilweise zerrissen hat, teilweise habe ich gewütet und geschrien, sie ließ mich leiden und zerbrechen und doch auch  hoffen.

„Bird & Sword“ ist eine Geschichte, die verdeutlicht, welche Macht Worte innehaben, ob sie nun gesprochen werden oder nicht. Eine Geschichte, über eine absolut starke Frau – Lark – die sich nicht in Ketten legen lässt und gegen ihren Fluch und für die Liebe kämpft.

Und ich habe Lark von der ersten Sekunde an vergöttert, welch tragisches Schicksal sie erleiden muss und wie stark sie dagegen ankämpft. Sie ist so unglaublich, ihr Glaube, ihr Handeln, ihre Einstellung, einfach atemberaubend. Ich bin ihr verfallen…und nicht nur ihr, auch ihrem kleinen kauzigen Begleiter, der immer an ihrer Seite ist: Boojohni. Und natürlich ist da noch der aktuelle König…hach, Tiras…ich schmelze, wenn ich nur an ihn denke. Gut, es gab Momente, da wollte ich ihm gehörig in den Hintern treten, aber je mehr ich über ihn erfuhr, umso mehr verlor ich mich in ihm.

Allerdings ist „Bird & Sword“ auch eine Geschichte voller Lügen und Intrigen, mit vielen überraschenden Wendungen, die mich teilweise echt umhauten. Und auch wenn es stellenweise ruhigere Passagen gibt, habe ich mich keineswegs gelangweilt, denn diese sind so voller Gefühl und lassen dich den Charakteren noch näher kommen, bis es kein Zurück mehr gibt. Ich bin „Bird & Sword“ gnadenlos verfallen!

Ihr müsst diese Geschichte einfach selbst erleben, ich will euch da nichts vorwegnehmen, denn es ist einfach nur magisch und absolut der HAMMER!!!

**Ohne Wünsche und Sehnsüchte gibt es nur Pflichten. Aber manchmal ist unser größter Wunsch, unsere Pflicht zu tun.** (Seite 315)

 

Mein Fazit:

Mit „Bird & Sword“ hat Amy Harmon eine absolut fesselnde, emotionale und perfekt durchdachte Geschichte gezaubert. Starke Charaktere, unglaublich faszinierende Gaben, eine hinreißende Welt, in der das Grauen tobt und alles überschattet wird von der Macht der Liebe und den Worten. Lasst euch von ihren Worten verzaubern und auch täuschen, denn in dieser Geschichte ist auch nichts wie es scheint. Amy Harmon ist in die Riege meiner Lieblingsautoren aufgestiegen und ich feiere sie für dieses Buch.

 

Ich vergebe 5 von 5 Sternen ⭐️⭐️ ⭐️⭐⭐️

 

 

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

6 Kommentare zu „[Fangirl-Rezension] „Bird & Sword“ von Amy Harmon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s