Veröffentlicht in Rezensionen

[Rezension] „Auf immer gejagt“ von Erin Summerill

Ich hatte mich ja gefragt, wann ich denn mein erstes Highlight dieses Jahr lesen werde. Völlig unvoreingenommen habe ich dieses Buch von meinem SuB befreit und habe eigentlich nichts Großes erwartet, da das Buch doch zu spalten scheint, aber hier ist es: ein überraschendes Highlight für mich!

 

Auf immer gejagt

von Erin Summerill

9783551583536Inhalt:

*** Ein überraschendes, fesselndes Abenteuer und eine wunderschöne Liebesgeschichte! *** Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.  

Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag


 

Eckdaten:

Erschienen: 28. April 2017

Verlag: Carlsen

Seiten: 416

Preis: Hardcover 19,99€, EBook 13,99€

ISBN:     978-3-551-58353-6

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Weitere Informationen zum Buch:

Direkt bei Carlsen

Bei Amazon.de


 

img_6889-1

Meine Meinung:

 

Dieses Buch habe ich schon lange im Auge und auch wenn die Bewertungen nicht die Besten waren, musste ich es haben, weil ich zum einen in das Cover verliebt war, mich zum anderen der Klappentext einfach magisch anzog. Und was soll ich sagen: willkommen zu meinem ersten Highlight 2018!

Von der ersten Seite an hatte mich „Auf immer gejagt“ in seinem Bann, ich war sofort verzaubert und wollte gar nicht mehr aus der Geschichte auftauchen.

Der Schreibstil von Erin Summerill ist ein Traum. Er ist nicht nur sehr leicht zu lesen und absolut mitreißend, sie beschreibt auch so bildhaft und detailreich, dass ich komplett in der Geschichte versank. Ich war dort im Wald mit Tessa und bestaunte die Schönheit der wilden Natur mit all ihren Wundern, ich erlebte die magischen Gaben und litt durch die schrecklichen Ereignisse, die geschehen, es war einfach nur magisch. Die Geschichte ist so fesselnd geschrieben, dass ich immer weiterlesen wollte und immer weiter hineingezogen wurde in die Welt voller Lügen und Intrigen. Doch um was geht es eigentlich?

Die 17jährige Tessa wurde von ihrem Vater, dem Kopfgeldjäger des Königs, zu einer der besten Fährtenleserinnen und Jägerinnen im Land ausgebildet. Ebenbürtig ist ihr lediglich ihr bester und einziger Freund Cohen. Doch eines Tages wird ihr Vater bei einem Einsatz hinterrücks ermordet und kein anderer als Cohen soll dafür die Schuld tragen. Als Tessa auf Grund Wilderei ebenso der Galgen droht, wird ihr im Auftrag des Königs ein Angebot gemacht: ihr Leben gegen das des Mörders ihres Vaters. Schweren Herzens beginnt Tessa die Jagd auf Cohen obwohl sie tief in ihrem Herzen weiß, dass er nicht der Mörder sein kann oder vielleicht doch? Erin Summerill entführt uns in eine Welt voller Intrigen und Komplotten, so perfekt geschmiedet, dass es ein wahres Vergnügen war mitzurätseln, wer denn nun der wahre Mörder ist. Und glaubt mir, bis zum Ende lag ich falsch, denn die Autorin versteht es immer wieder überraschende Wendungen und atemraubende Enthüllungen einzubauen. So wurde die Geschichte nie langweilig, obwohl sie sich in einem gemächlichen Tempo bewegt und mit einem düsteren Grundton dazu, aber das liebe ich daran so sehr. So kann man sich in die Geschichte hineinversetzen, die Charaktere kennenlernen und selbst an den Handlungen und Enthüllungen verzweifeln. Immer wenn ich mir sicher war, worauf die Geschichte abzielt, kam eine Wendung und alles sponn sich neu in meinem Kopf zusammen. Dazu die erschaffene Welt voller Magie und mit Gaben, die ich absolut faszinierend fand. Ich bin begeistert.

Die Charaktere sind ebenso perfekt passend. Tessa habe ich sofort in mein Herz geschlossen, die Außenseiterin, von ihrem Schicksal gepeinigt, entwickelt sich zur Heldin, die mich manchmal doch auch in den Wahnsinn trieb mit ihrem Sturkopf. Aber nach und nach wurde ihre Geschichte enthüllt und ich sage nur WOW! Dazu Cohen…hach Cohen, ein absolut loyaler Held mit einem viel zu großen Herzen, man muss ihm einfach verfallen. Auch andere Charaktere haben sich in mein Herz geschlichen, aber die kann ich euch nicht verraten, denn das würde spoilern.

Auch wenn Band 1 in sich geschlossen ist, sind noch nicht alle Geheimnisse gelüftet und ich freue mich wahnsinnig auf eine packende Fortsetzung, auf die ich zum Glück nicht mehr zu lange warten muss!

Mein Fazit:

 

Mit „Auf immer gejagt“ hat mich Erin Summerill von Anfang an in ihre Geschichte hineingezogen. Ich erlebte eine Geschichte voller Intrigen, Magie und Liebe gespickt mit vielen Überraschungsmomenten und unerwarteten Ereignissen. Bis zum Schluss konnte ich das Rätsel der Geschichte nicht lösen und konnte das Buch deswegen voll und ganz genießen. Ich habe mein erstes Highlight gefunden und vergebe klar 5 von 5 Sternen.

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

2 Kommentare zu „[Rezension] „Auf immer gejagt“ von Erin Summerill

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s