Veröffentlicht in Rezensionen

[Kurz-Rezension] „Königreich der Schatten – Rückkehr des Lichts“ von Sophie Jordan

Nach diesem furchtbar schrecklichen Ende von Band 1 habe ich mich wahnsinnig auf die Fortsetzung gefreut und diese auch fast innerhalb eines Tages verschlungen. Doch was soll ich sagen. Ich habe etwas ganz anderes erwartet und blieb am Ende doch wegen dem Ende enttäuscht zurück. Deswegen dieses Mal auch nur meine Kurzmeinung. Was soll ich zu einem Buch groß sagen, das mich sehr enttäuscht hat. Doch lest bitte nur weiter, wenn ihr Band 1 schon kennt oder nicht lesen wollt, bevor ihr gespoilert werdet.

Königreich der Schatten – Rückkehr des Lichts

Von Sophie Jordan

9783959677417_1Inhalt:

Seit Jahren herrscht Finsternis über dem Königreich Relhok. Doch Luna, die wahre Königin des Reiches, ist es mithilfe des Waldläufers Fowler gelungen, aus Relhok zu fliehen. Der Mörder ihrer Eltern droht, auch sie zu töten. Auf der Flucht wird ihr Verbündeter lebensgefährlich verletzt. Nur die fremden Soldaten des Königs Lagonia können ihnen helfen. Doch kann sie ihnen vertrauen? Um endlich der Dunkelheit zu entkommen und ihre Feinde zu besiegen, müssen sich Luna und Fowler ihrer Bestimmung stellen.

Bild- und Textquelle:Harper Collins


Eckdaten:

Erschienen: 05. Februar 2018

Verlag: Harper Collins

(Vielen Dank für das Rezensionsexemplar)

Seiten: 352

Preis: gebundene Ausgabe 16,00€,  EBook 12,99€

ISBN: 978-3959671729

Weitere Informationen zum Buch:

Direkt bei Harper Collins

Bei Amazon.de


img_8186

Meine Meinung:

ACHTUNG!! SPOILERGEFAHR!! DA ES SICH HIERBEI UM DEN FOLGEBAND HANDELT, KANN DIE REZENSION SPOILER ENTHALTEN:

Was habe ich mich auf die Fortsetzung von „Die wahre Königin“ gefreut, nach diesem furchtbaren Ende musste ich so lange warten bis ich endlich weiterlesen durfte und freute mich riesig darauf endlich loslegen zu können. Die Geschichte setzt auch nahtlos an Band 1 an und auch wenn fast ein Jahr zwischen den beiden Bänden lag, hatte ich keinerlei Probleme damit, mich in der Handlung zurechtzufinden. Ich war sofort wieder dabei und fieberte mit Luna und Fowler mit. Ich war ja so gespannt, was ihnen noch auf ihrer Flucht und ihrer Reise nach Relhok passieren würde.

Es kam dann doch zunächst anders als ich dachte, denn die beiden fanden sich plötzlich im Königshaus Lagonia wieder und die Geschichte nahm eine komplett andere Wendung an. Plötzlich war sie voller Intrigen und Machtgier, sehr spannend zu lesen, denn natürlich trachtet plötzlich jeder nach Lunas Leben wo ihre wahre Identität enthüllt wurde. Ich muss allerdings auch sagen, dass es mit der Zeit etwas lästig wurde, da es doch sehr platzeinnehmend war. Das Buch schritt voran, ich befand mich auf den letzten 50 Seiten und ich fragte mich, wie das denn noch ein vernünftiges Ende geben sollte. Um es kurz zu machen: für mich gab es keines! Nach diesem wundervollen Band 1 frage ich mich, wie man eine komplette Geschichte mit diesem lieblosen Ende zerstören kann, zumindest wenn man mich nach meiner Meinung fragt. Ich sitze immer noch da und bin geschockt über das, was ich lesen musste. Ich gebe zu, es kam vollkommen unerwartet und hätte auch richtig genial sein können, wenn dieses Geschehen sich nicht auf einer Buchseite abgespielt hätte. Damit wurde diese wunderbare Buchreihe für mich kaputt gemacht, denn der ganze Zauber aus Band 1, die Verzweiflung, es war plötzlich nicht mehr zu spüren, weil schnell ein Ende hermusste, mit dem ich mich einfach nicht abfinden kann.

Im Ganzen betrachtet ist Band 2 für mich eine Enttäuschung. Es dauert bis die Geschichte Fahrt aufnimmt, dann nimmt sie einen komplett anderen Verlauf, der für mich mit dem bisherigen Geschehen nicht so richtig zusammenpasst und gipfelt in einem unzufriedenen Ende.

Lediglich Luna und Fowler selbst konnten für mich die Geschichte noch retten durch ihren Kampfgeist, ihren Mut und ihrem unerschütterlichen Streben nach Gerechtigkeit und der Liebe.

Wer Band 1 schon geliebt hat, kann diesen Band ruhig lesen, denn man muss einfach zu einem Abschluss kommen, empfehlen kann ich diesen Band allerdings nicht, da er für mich trotz herrlich düsterem und mitreißendem Schreibstil und den tollen Charakteren nicht mit Band 1 mithalten kann und eine Enttäuschung war. Ich kann gerade so noch 3 von 5 Sternen vergeben.

Advertisements

Autor:

Absolute Buchverrückte und unheilbarer Potterhead 😊

4 Kommentare zu „[Kurz-Rezension] „Königreich der Schatten – Rückkehr des Lichts“ von Sophie Jordan

  1. Ohja das Ende ist grosser Mist. Ich hätte es besser gefunden, wenn sie noch einen dritten Band geschrieben habe. Das Potenzial wäre da gewesen. Aber dieses lieblos dahingeklatschte Ende ist schon fast eine Frechheit. 🙈🙈🙈

    Liebste Grüße
    Sonja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s